Kraniche in Vorpommern

Dicker Nebel liegt über den Äckern zwischen Stralsund und Barth an diesem Oktobermorgen und fast schon schwindet die Hoffnung dem einmaligen Schauspiel der Kranichrast bei Mohrdorf zuschauen zu können. Doch plötzlich wird die Stille des Morgens von den Rufen der Kraniche durchschnitten - Augenblicke später gleiten die eleganten Vögel aus den tief hängenden Nebelschwaden heraus und lassen sich auf dem abgeernteten nahen Maisfeld nieder. Die Nacht über hatten sie in den Flachwasserbereichen des Nationalparks verbracht, jetzt sind sie auf Nahrungssuche - der lange Flug in den wärmeren Süden ist nicht mehr weit ...
Die Küstengewässer des Nationalparkes "Vorpommersche Boddenlandschaft" wirken wie ein Magnet auf Zugvögel, weil sie hier ruhige Schlafgewässer und vielfältige Nahrungsräume vorfinden. Alljährlich verweilen im Frühjahr (auf dem Zug nach Norden und Osteuropa) und im Herbst an ihrem größten mitteleuropäischen Rastplatz, der sogenannten "Rügen-Bock-Kirr-Region", auch Tausende von Kranichen. Vor allem im Herbst können bis zu 40.000 der beeindruckenden Großvögel über einen längeren Zeitraum beobachtet werden.

(Kranich-Informationszentrum in Groß Mohrdorf)

 


 

 

 

 

 


                                                          

Das Kranich - 
Informationszentrum
Groß Mohrdorf

In der ganzjährig geöffneten Dauerausstellung haben Sie die Möglichkeit, die Präparate verschiedener Großvögel aus nächster Nähe in Vitrinen zu sehen. Schautafeln, eine Diashow sowie ein Video geben einen Einblick in das Leben dieser beeindruckenden Vögel.

 

 


home

   Reiseführer Usedom  |  aktuell  |  kontakt  |  SMS  |  Grußkarten  |  Linkliste  |  Porträts
Seebäder-Stille Dörfer  |  Historisches  |  Verkehrsanbindung An- und Abreise  |  Unterkunft  |  Essen  |  Kultur / Veranstaltungen

Disco / Konzerte / Party  |  Insel - Tipps  |  Natur pur  |  Inselbilder  |  Urlaub - Tipps / hier und da