Referenzen

Webcam Usedom

Usedombücher

Onlinebuchung

Insel Usedom - Insel Wollin - Urlaub und mehr ...

Impressum

Usedom News

Kontakt

Usedom Links

Datenschutz

usedom blog

   .
Seebäder auf Usedom
 
  Unterkünfte
 
  Kultur
 
  Sport

 
  Gaststätten
 
  Verkehr / Anreise
 
  Inselbilder
 
  Veranstaltungen
 
  Kurverwaltungen
 
 

Camping


 
  Geschichtliches
 
  Museen / Ausstellungen
 
  Umgebung
 
  Reiseberichte
 
 

Presseberichte


 
  Ostsee
 
  Naturpark Usedom
 
     
   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

Hans Werner Richter auf Usedom ...

Teilen 
+++ 07. August 2010, Bansin   +++

Hans Werner Richter, der  Gründer der Gruppe 47, der 1908 im Bansiner Ortsteil Neu-Sallenthin auf Usedom geboren wurde, wird geehrt und verehrt hier im Norden der Republik. Vor 10 Jahren hatte die Gemeinde Bansin  das alte Feuerwehrgebäude in ein Literaturhaus, das Hans-Werner-Richter-Haus umgebaut. Nunmehr ist dieses Haus zu einer etablierten Literaturbegegnungsstätte geworden mit einer Bibliothek, einer Ausstellung mit Kostbarkeiten aus dem  Nachlass des Künstlers, einer Ausstellung über die Publizistin und Schriftstellerin Carola Stern, und mit einem Lesesaal, der rund 50 Personen Platz bietet.  Am vergangen Freitag  reichten die Plätze jedoch nicht aus, denn es gab gute Gründe, dass die Gäste so zahlreich kamen. Mit einem Hoffest bei Wein, Gerilltem und Musik von  Sänger und Pianist  Thomas Putensen wurde das zehnjährige Bestehen des Literaturhauses gefeiert. Höhepunkt war dann die Lesung aus dem  neu verlegten Buch Richters „Die Stunde der falschen Triumphe“ , das in Bansin spielt und in der kommenden Woche im Wagenbach-Verlag  erscheint. „Mein Gott wer soll das alles verstehen“ schließt die Geschichte um zwei Bansiner , den Schnäuzer-Willi und den Köster-Willi. In der Richter eignen einfachen und brillanten Erzählweise geht es um Anpassung und Verweigerung in der Zeit um den Nationalsozialismus. Die Episode um einen „Hitler in Öl“, den  ersten Preis beim Schützenfest, den Schnäuzer-Willi  gewinnt, ist ein kaum zu übertreffendes Gleichnis für die Schwierigkeiten einen Mittelweg zu gehen.  Und da ist auch noch die Hitlereiche, die Köster Willi, der Lehrer gedemütigt pflanzt um seine Haut zu retten. Aus dem kleinen Büchlein, dessen Titelseite pommersche Schafe zieren las kein Geringerer  als Martin Bartels (lange Jahre Pastor in Benz), der sich auch um die Etablierung des Bansiner  Literaturhauses sehr verdient gemacht hat. Natürlich hatte Martin Bartels auch noch die Bildnisse der beiden Willis und so manche Geschichte über die beiden Bansiner Urgesteine im Gepäck.  Am Ende der Lesung  hatte dann trotz Hoffest und übervollem Haus auch noch  Frau Bluhm, die Chefin des Hans-Werner-Richter-Hauses etwas Ruhe und ein paar Minuten Zeit um den Geschichten Richters zu folgen und Martin Bartels mit einer Flasche Rotwein für den wunderbaren Abend zu danken.

Hans Werner Richter Haus
Hoffest zu 10 Jahren Hans Werner Richter Haus
Hans Werner Richter Haus
Hans Werner Richter Haus Hans Werner Richter Haus
Hans Werner Richter Haus
Hans Werner Richter Haus
Schnäuzer-Willi ein Bansiner, den viele noch kennen.
Hans Werner Richter Haus
Köster Willi, pflanzte die Hitler-Eiche ...

Martin Bartels (lange Jahre Pastor in Benz) mit dem Buch Richters „Die Stunde der falschen Triumphe“
Hans Werner Richter Haus
Claudia Bluhm, die Chefin des des Hans-Werner-Richter-Hauses dankt Martin Bartels für die Lesung.
Text und Fotos: Gründling / usedomfotos
weitere Usedom News ...
  impressum news