Referenzen

Webcam Usedom

Usedombücher

Onlinebuchung

Insel Usedom - Insel Wollin - Urlaub und mehr ...

Impressum

Usedom News

Kontakt

Usedom Links

Datenschutz

usedom blog

   .
Seebäder auf Usedom
 
  Unterkünfte
 
  Kultur
 
  Sport

 
  Gaststätten
 
  Verkehr / Anreise
 
  Inselbilder
 
  Veranstaltungen
 
  Kurverwaltungen
 
 

Camping


 
  Geschichtliches
 
  Museen / Ausstellungen
 
  Umgebung
 
  Reiseberichte
 
 

Presseberichte


 
  Ostsee
 
  Naturpark Usedom
 
     
   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

Musik wie das Gezwitscher der Vögel ...

Teilen 
+++ 30. September 2010, Stolpe   +++

Das traditionelle Eröffnungskonzert des Ostsee-Musikforums beim Usedomer Musikfestival fand zu Wochenbeginn in Schloss Stolpe auf Usedom statt.  Der weltberühmte Cellist David Geringas  musizierte gemeinsam  mit Daniel Austrich (Violone) und Jascha  Nemtsov (Klavier). Die Konzerte im Rahmen eines Cellomeisterkurses in Stolpe werden vom hier ansässigen Schlossverein, der das Gebäude mühevoll restauriert,  dem Tonkünstlerverband Mecklenburg-Vorpommern  sowie dem Norddeutschen Rundfunk seit Jahren unterstützt.
Seine Musik nimmt die Kraft aus der Schönheit der Natur und nicht selten vermag man das Zwitschern von Vögeln zu vernehmen, wenn seine Kompositionen erklingen. Die Rede ist von  Pēteris Vasks, dem Composer in Residence beim diesjährigen Usedomer Musikfestival. Ihn und David Geringas verbindet eine jahrelange Freundschaft weiß die russische Musikwissenschaftlerin Tatjana Frumkis, die übrigens den Einführungstext „Das Leben – ein Lied“ zum Programmheft 2010 des Usedomer Musikfestivals geschrieben hat. Sie kennt Vasks seit dem Beginn der 80ger Jahre des vergangenen Jahrhunderts,  hatte den jungen Komponisten damals in Moskau gehört und war  sofort begeistert.  Sie erinnert sich noch, wie damals die Noten so mancher Stücke auf abenteuerlichen  Wegen in den Westen zu einem Hamburger Musikverlag gebracht wurden und so die Musik jener Generation in Westeuropa oft bekannter als in Russland war. Vask steht für eine ganze Generation russischer Künstler, die vieles von dem was sie schufen aus der damaligen komplizierten Situation in Russland schöpften. Sie zogen sich zurück in die Kunst und die Natur und schufen so  Bemerkenswertes, dem sie bis heute treu geblieben sind. Pēteris Vasks „ Das Buch für Violoncello“ war dann auch, vorgetragen von David Geringas  der Höhepunkt des Abends. Was da Geringas dem Cello entlockte war höchster Genuss, war Weltklasse, zu hören  in einem kleinen Schloss auf der Vorpommerschen Insel Usedom.  Da erklangen zwei Melodien zugleich auf einem Cello, eine ängstlich wispernde die sich gegen dunkle Mächte versuchte durchzusetzen. Und dann meinte man eine Frauenstimme zu vernehmen, einem Klagegesang ähnelnd. Nur die vorne sitzenden  Zuschauer  erkannten, dass Geringas selbst es war, der mit einer Art Kehlkopfstimme einem Countertenor gleich zur Musik seines Cellos sang. Tatjana Frumkis erzählte mir nach dem Konzert, dass Vasks das Stück so erdacht hatte, das der Cellist sich pfeifend selbst begleitet. Geringas aber habe eine ganz eigene Form der Interpretation gewählt, die dem Buch für Violoncello etwas Mystisches und Surreales verleiht.

David Geringas
David Geringas beim Usedomer Musikfestival 2010
David Geringas David Geringas
Geringas auf Usedom
Peteris Vasks
Pēteris Vasks im Gespräch mit Festivalintendant Thomas Hummel
Peteris Vasks
Konzert in Stolpe

Ihre Eintrittskarten für alle Veranstaltungen des Usedomer Musikfestivals können Sie direkt auf der Website des Festivals bestellen oder

- telefonisch unter der Ticket-Hotline: 038378 34647

- per Post unter der Adresse: Dünenstraße 45, 17419 Seebad Ahlbeck

- per e-mail unter: info@usedomer-musikfestival.de

- per Fax unter der Nummer: 038378 34648

- und an zahlreichen Ticketonline-Vorverkaufsstellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Fotos und Text: Gründling
weitere Usedom News ...
  impressum news