Referenzen

Webcam Usedom

Usedombücher

Onlinebuchung

Insel Usedom - Insel Wollin - Urlaub und mehr ...

Impressum

Usedom News

Kontakt

Usedom Links

Datenschutz

usedom blog

   .
Seebäder auf Usedom
 
  Unterkünfte
 
  Kultur
 
  Sport

 
  Gaststätten
 
  Verkehr / Anreise
 
  Inselbilder
 
  Veranstaltungen
 
  Kurverwaltungen
 
 

Camping


 
  Geschichtliches
 
  Museen / Ausstellungen
 
  Umgebung
 
  Reiseberichte
 
 

Presseberichte


 
  Ostsee
 
  Naturpark Usedom
 
     
   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

Usedom Bild für rund 3,7 Mill. € in London versteigert ...

Teilen 
+++ 10. Februar 2011, London / Usedom   +++

Im Londoner Auktionshaus Sotheby's wurde bei der Frühjahrsauktion "Impressionists & Modern Art" am 8. Februar 2011 die Rekordsumme von 3.177.250 Britischen Pfund, das sind umgerechnet etwa 3.740.00 Euro für ein Gemälde von Lyonel Feininger erzielt. Das 40 x 48 cm große Ölgemälde zeigt den Raddampfer Freia an der Heringsdorfer Seebrücke und entstand im Jahr 1912. Es trägt den Titel "RADDAMPFER AM LANDUNGSSTEG" (SIDE-WHEEL STEAMER AT THE LANDING) und zeigt den wohl bekanntesten Dampfer der Reederei Bräunlich aus Stettin bei stürmischem Nordost, mit dampfendem Schornstein kurz vor dem Anlegen an der Heringsdorfer Seebrücke in intensiven Farben und der prismatisch verzerrten Perspektive Feiningers. Auf der Seebrücke warten gegen den Wind gelehnt einige Passagiere. Am rechten unteren Bildrand ist eines der typischen Segelboote der Küstenfischer zu sehen, wie sie auch zum Ausbooten genutzt wurden. Feiningers Raddampfer war mit einem Schätzpreis von £ 1.000.000-1.200.000 in`s Rennen gegangen. Das Bild welches erstmals 1933 in Amsterdam ausgestellt wurde und dann nochmals 1975-76 in New Orleans und 1979 in Chicago zu sehen war, gehörte zum Nachlass von Fritz Katz und war 30 Jahre nicht öffentlich zu sehen. Im Entstehungsjahr 1912 weilte Feininger vom 4. Juni -13 August und vom 31. August - 12. September in Heringsdorf auf Usedom und dazwischen in Benz (Bartels, Schröder, Meenke: "Papileo auf Usedom", VG Bild-Kunst, Bonn 2009). Wenn er das Bild vermutlich auch nicht auf der Insel gemalt hat, so dürfte er bestimmt einige Skizzen dazu bereits auf Usedom gefertigt haben. Die Insel, die Feininger wesentliche Impressionen für sein Schaffen und das Motiv für das nun versteigerte Bild lieferte, wird das Gemälde wohl kaum zu Gesicht bekommen, denn es ging an einen ungenannten Bieter. Das wäre wohl auch nicht anders gewesen, wenn die bevorstehende Auktion auf Usedom bekannter gewesen wäre. Einem jedenfalls war es nicht entgangen, dem Usedomspotter. Als kleiner Trost noch für alle Usedomer Feininger-Fans: Von den 42 zur Versteigerung vorgesehenen Kunstwerken, die einen Gesamterlös von 68,8 Millionen Britischen Pfund erzielten, nahm der Feininger nach Picassos "La Lecture ", einem Bildnis seiner jungen Muse Marie-Thérèse Walter (rund 30 Millionen Euro), einer Bronzeplastik von Marino Marini und und einem Bild von Claude Monet Platz 4 ein.

Dampfer Freia

 

Repro: Sammlung Gründling, Text:Gründling
weitere Usedom News ...
  impressum news