Referenzen

Webcam Usedom

Usedombücher

Onlinebuchung

Insel Usedom - Insel Wollin - Urlaub und mehr ...

Impressum

Usedom News

Kontakt

Usedom Links

Datenschutz

usedom blog

   .
Seebäder auf Usedom
 
  Unterkünfte
 
  Kultur
 
  Sport

 
  Gaststätten
 
  Verkehr / Anreise
 
  Inselbilder
 
  Veranstaltungen
 
  Kurverwaltungen
 
 

Camping


 
  Geschichtliches
 
  Museen / Ausstellungen
 
  Umgebung
 
  Reiseberichte
 
 

Presseberichte


 
  Ostsee
 
  Naturpark Usedom
 
     
   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

Kleinkunstfestival lockte Straßenkünstler aus aller Welt nach Usedom ...

Teilen 
+++ 03. Juni 2012, Heringsdorf  +++

Magie, Artistik, Clownerei und staunende Passanten – das ist Straßenkunst, die in den großen Städten dieser Welt zuhause ist. Einmal im Jahr steht aber die Insel Usedom im Fokus von Zauberern, Gauklern, Artisten und Komödianten. So fanden sich am Pfingstwochenende gut zwei Dutzend Künstler zum 13. Internationalen Kleinkunstfestival auf der Insel Usedom ein.
Der kleine Verein um die Organisatoren Kersten Fubel und Georg Kurze hatte einmal mehr eine tolle Auswahl getroffen. Rund 100 Bewerbungen hatten die beiden mit ihrem Team zu sichten, denn maximal 25 Teilnehmer konnten beim einzigen spartenoffenen Wettbewerb um den Usedomer Kleinkunstpreis an den Start gehen.
Wie in den Vorjahren gab es zwei Wertungen, eine durch die Schülerjury und eine durch die Fachjury. Während die Schüler „The Leopardman“ aus Australien (Comedy, Jonglage, Artistik) ganz vorne sahen, ging der Sieg bei den Erwachsenen an das „Figurentheater Ernst Heiter“ aus Alt Schönau und Waren an der Müritz. Die „Lokalmatadoren“ überzeugten die Fachjuroren mit ihrer Version des Klassikers „Der Fischer un sin Fru“, den sie erfrischend und mit viel Humor darboten.
Den Silberrang vergab die Fachjury an „Doctor Marrax & Söhne“ aus Stuttgart. Der kräftige und zottelbärtige Zauberer schien mit seinem „Wägele“ direkt von einem mittelalterlichen Markt an die Strandpromenade gebeamt worden zu sein, wo er das Publikum mit erstaunlichen Tricks und immer einer Prise Marrax-o-fax verzauberte.
Den 2. Platz in der Schülerwertung eroberte sich das chilenisch-französische „Duoh! Lala!“ mit einer Show, bei der sich normalsterbliche Menschen alle Knochen brechen würden. Die zierliche Anaelle Molinario aus Frankreich ist eine unglaubliche Kontorsionskünstlerin, die es vermag, ihren Körper extrem zu überdehnen und auf dem Boden liegend, sich selbst zu umrunden. Dagegen sah die Kugeljonglage ihrer chilenischen Partnerin wie ein Kinderspiel aus.
Dritter bei den Nachwuchswertungsrichtern wurde Benny B. aus Australien für seine Darbietung mit Jonglage und Clownerie, während „The Leopardman“ bei den Profis den Bronzerang belegte.
Einmal mehr war am Samstagabend das Varieté am Meer im Heringsdorfer Kaiserbädersaal das Highlight des viertägigen Festivals. Etliche der Wettbewerbsteilnehmer zeigten vor ausverkauftem Haus Ausschnitte aus ihrem Straßenprogramm. Durch den Abend führte die Kunstfigur „Irmgard Knef“, „die verleugnete Zwillingsschwester“ der großen Hildegard Knef. Hinter Irmgard Knef verbirgt sich der Berliner Kabarettist und Schauspieler Ulrich Michael Heissig. Ihm gelang es, mit eigenen Texten zu bekannten Knef-Melodien und gekonnten Überleitungen den roten Faden durch ein kurzweiliges Varieté-Programm zu spannen, das großen Beifall erntete.
Text und Fotos: Dietmar Pühler - d:p
weitere Usedom News ...
  impressum news