Referenzen

Webcam Usedom

Usedombücher

Onlinebuchung

Insel Usedom - Insel Wollin - Urlaub und mehr ...

Impressum

Usedom News

Kontakt

Usedom Links

Datenschutz

usedom blog

   .
Seebäder auf Usedom
 
  Unterkünfte
 
  Kultur
 
  Sport

 
  Gaststätten
 
  Verkehr / Anreise
 
  Inselbilder
 
  Veranstaltungen
 
  Kurverwaltungen
 
 

Camping


 
  Geschichtliches
 
  Museen / Ausstellungen
 
  Umgebung
 
  Reiseberichte
 
 

Presseberichte


 
  Ostsee
 
  Naturpark Usedom
 
     
   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

ZDF-Fußballstrand auf Usedom begrüßt erste Gäste...

Teilen 
+++ 12. Juni 2012, Heringsdorf  +++

Die Fußball-EM 2012 ist in vollem Gange, das Wetter fantastisch und der ZDF-Fußballstrand in Heringsdorf auf Usedom sendet live.
Gute Gelegenheit also für alle, die auf der Insel Usedom Urlaub machen und auf der Insel wohnen die Spiele am Strand zu verfolgen und das Eventgelände neben dem EM-Open-Air-Studio zu stürmen.
Denn auf der 25 x 60 Meter großen Eventfläche lädt ein Fußball-Parcours mit fünf Stationen zum Mitmachen ein. Was wie eine Minigolfbahn aussieht, ist allerdings mit einem Fußball zu bewältigen. Die einzelnen Stationen heißen "Hammerschuss", "Aufstieg", "Looping", "Lupfen" und "ZDF-Torwand". Beim Hammerschuss ist ein harter Schuss gefragt, der elektronisch gemessen wird, bei den Stationen Aufstieg, Looping und Lupfen hingegen Geschicklichkeit, um die Löcher mit möglichst wenigen Versuchen zu treffen. Am Ende wartet die klassische ZDF-Torwand auf die Schützen, wenn es heißt: „Drei unten und drei oben“.
Insgesamt 14 Betreuer sind an den sieben Stationen der Eventfläche zu finden, die erklären und assistieren. Der Eintritt ist frei. Geöffnet hat die Eventfläche am Fußballstrand an ZDF-Tagen von 10.30 Uhr bis 15.00 Uhr, an ARD-Tagen von 10.30 – 17.00 Uhr und ab 19. Juni jeweils bis 18.00 Uhr.
Neben dem Fußball-Parcours können sich Teams auch für das Beach-Soccer-Feld anmelden. Die Spielfläche ist von einer Bande wie im Eishockey begrenzt und als besondere Schwierigkeit sind die Tore Miniaturausgaben der ZDF-Torwand, so dass beim Torschuss weniger Kraft als vielmehr Geschicklichkeit notwendig ist.
Auf dem Gelände kann aber auch relaxt werden. 20 Sitzsäcke und 50 Liegestühle laden zum Ausruhen und Sonnen ein. Wer mag, kann auch die Schwimmsäcke in der Wasser-Lounge nutzen. Allerdings ist das Ostseewasser derzeit mit 14 Grad noch etwas frisch für ein Bad.
Von weitem sichtbar sind die Pavillons auf der Eventfläche. Der ZDF-EM-Pavillon beherbergt Informationssäulen zu den Spielstätten in Polen und der Ukraine sowie einen Monitor mit Tor und Torwart, auf den ein virtuelles Elfmeterschießen durchgeführt werden kann. Der UEFA-Champions-League-Pavillon ist etwas für die Fans von Bayern München, Real Madrid, den FC Barcelona und Manchester United. Denn in den Trikots dieser vier Weltklasseteams können sich Fans vor der entsprechenden Fankurve ablichten lassen und die Fotos als Souvenir mit nach Hause nehmen.Zwischen der Eventfläche und der Zuschauerarena symbolisiert ein riesiges Mainzelmännchen aus Sand die Verbindung zwischen dem ZDF und dem Sendeplatz auf der Insel Usedom. "Fritzchen" wurde von dem Niederländer Joris Kivits in drei Tagen aus 30 Tonnen Sand gestaltet und hält nach Aussagen des Künstlers länger als die Fußball-EM dauert.
Wer nun Lust auf Livesendungen, Fußball, Strand, Aktion und Usedom bekommen hat, der sollte nicht lange zögern und sich das Megaevent nicht entgehen lassen. Das Zweite, das auch am kommenden Mittwoch das nächste Deutschlanspiel von Heringsdorf aus begleiten wird, hat auch andere Sendungen an den Strand verlegt. Ab Montag, 11. Juni 2012, meldet sich der Sport im "ZDF-Morgenmagazin" eine Woche lang live von der Seebrücke in Heringsdorf. Moderatorin Jessy Wellmer betrachtet mit dem Moma-Experten Toni Schumacher das aktuelle Geschehen, analysiert die Spiele des Vortages und blickt auf die wichtigsten Spiele des Tages. Ingo Nommsen, Moderator von "Volle Kanne - Service täglich" hat seinen Frühstückstisch an den ZDF-Fußballstrand nach Heringsdorf verlegt und begrüßt seine Frühstücksgäste hier erstmalig in der Geschichte der Sendung vor Live-Publikum. Oceana, Los Colorados, Jürgen Drews, Urs Meier, ein Surf-Lehrer von Usedom und weitere Gäste sind zu Gast.
Zu den abendlichen Livesendungen werden Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn direkt von der Seebühne aus fachsimpeln.
Deutschlandfan auf Usedom
Oliver Kahn
Oliver Kahn kickt af der Seebühne des ZDF-Fußballstarandes in Heringsdorf auf Usedom.
Oliver Kahn
Katrin Müller-Hohenstein
Oliver Kahn
Text: Pühler/Gründling; Fotos: Dietmar Pühler - d:p(4); Gründling (4)
weitere Usedom News ...
  impressum news