Die Reederei Braeunlich in Stettin                                           
 

 
               

Impressum

Webcam

Buchtipps

Linkliste

Referenzen

Kontakt

home

               
  Seebäder  

    Zinnowitz
 
 
Unterkünfte  
   
Kultur / Sport  
   
Gaststätten  
   
Verkehr  
   
Inselbilder  
   
Veranstaltungen  
   
Kurverwaltungen  
   
Camping  
   
Geschichtliches  
   
Museen  
   
Umgebung  
   
Reiseberichte  
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

Die Ausstellung zur Entwicklung der Seebäderdampfschifffahrt der Reederei Braeunlich (Stettin) im Bereich Pommern, insbesondere Usedom – Wollin wurde durch die Historische Gesellschaft  zu Seebad  Zinnowitz  auf Usedom e.V. gestaltet und unterstützt durch  die Europäische Union im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG IIIA (Small Project Funds der Euroregion POMERANIA), Adler-Schiffe, www.insel-usedom.net und Herrn G. Parchow (Sellin). Es handelt sich um eine Wanderausstellung bestehend aus 14 Tafeln mit vielen historischen Bildern und Erläuterungen in deutscher, polnischer (Übersetzung Anita Weinbrenner) und englischer Sprache.
 

Wanderausstellung    Oktober  2005 -  2006 in Stettin

     

     

Ausstellung

Die Stettiner Reederei Braeunlich und ihre Bedeutung für die Oderinseln Usedom und Wollin

 
Die Anfänge des Seebäderdampfschiffverkehrs
 
  Die Entwicklung des Bäderwesens  
 
Seebrücken für die Dampfer
 
Die Seebrücke Zinnowitz
     
Die Stettiner Dampfschiffs-Gesellschaft J.F. Braeunlich I
 
Die Stettiner Dampfschiffs-Gesellschaft J.F. Braeunlich II
 
  Die Braeunlich Schiffe  
 
Die Dampferlinien der Reederei Braeunlich
 
Der Salonschnelldampfer Freia
     
Mit den Braeunlichdampfern von Stettin an die Ostsee
 
Die Swinemünder Dampfschiffahrt-Akt.-Gesellschaft
 
  Braeunlich-Schiffe auf dem Weg nach Skandinavien  
 
Der Seedienst Ostpreußen
 
 
     
 
 
 
 
     

Die  Eröffnung der Ausstellung im Ostseebad Zinnowitz war mit rund 40 deutschen und polnischen Gästen überaus gut besucht. Auch an den folgenden Tagen nutzten bereits viele Zinnowitzer und ihre Gäste die Gelegenheit, sich über die Dampfer an der pommerschen Ostseeküste zu informieren. Von Dezember 2003 bis Februar 2004 war die Ausstellung in der Kurverwaltung im Ostseebad Zinnowitz zu sehen

     
Von März bis April 2004 ist die Ausstellung im Haus des Gastes in Trassenheide zu sehen. Die Mitglieder der Historisachen Gesellschaft Zinnowitz bauen die Ausstellung selbst auf und ab und transportieren sie von einem zum nächsten Ausstellungsort.
     
     
Im Dom Kultury in Misdroy ist die Ausstellung erstmals auf polnischem Gebiet zu sehen. Von Mai bis Juni 2004 wird sie dort gezeigt.
     

     

     

Im Museum der Stadt Swinemünde ist die nächste Station unserer Ausstellung. Hier ist sie von Juli bis Oktober 2004 zu sehen.

     

     

     
Zurück über die Grenze bei Ahlbeck, geht unsere Wanderausstellung von Oktober 2004 bis zum Januar 2005 In die Dünenwaldklinik ins Seebad Trassenheide.
     

     

     


Von Januar bis Mai 2005 bleibt die viel besuchte Wanderausstellung noch auf der Insel Usedom. Dieses Mal ist das Haus des Gastes in Bansin der Ausstellungsort. Die Besucher der Kaiserbäder informieren sich interessiert über das Treiben in vergangenen Zeiten. Auch heute legen wieder Schiffe an den neu errichteten Seebrücken vor der Küste der Insel Usedom an. Nächste Station ist die Gorch Fock in der Hansestadt Stralsund (Mai bis August 2005). Hier haben vermutlich die bisher meisten Besucher unsere Ausstellung gesehen, wenn auch ein etwas bitterer Beigeschmack dabei ist, denn zweimal wurde die Ausstellung von Randalierern auf dem Schiff demoliert und die Spendenkasse ausgeraubt. Wenn man bedenkt, was für Arbeit in der Gestaltung der Tafeln steckt und wie viel Freizeit der Mitglieder unserer Historischen Gesellschaft Zinnowitz alleine für den Transport und den Auf- und Abbau geopfert wurde, dann kann man sich wohl vorstellen, dass der Ärger bei uns recht groß war. So kam die Ausstellung noch bis Oktober 2005 auf die Insel Dänholm ins Museum, an einen sicheren Ort
     

     

     
Endlich war es soweit, im Oktober 2005 sollte unsere Ausstellung ihren bisherigen Höhepunkt erleben - es ging nach Stettin. Hier in dieser Stadt war die Reederei Braeunlich gegründet worden - hier sind die Wurzeln der Reederei. Bis zum November war sie in der Akademia Morska aus Anlass der Eröffnung des neuen Studienjahres. Und so waren wir dann auch zeuge der Ankunft des polnischen Segelschulschiffes an der Hakenterrasse.
     

     

     

     

     
Seit Dezember 2005 nun ist die Ausstellung in Stettin ein paar Meter weiter gezogen ins große Museum an der Hakenterrasse ...
     

 

 

 

home
   Reiseführer Usedom  |  aktuell  |  Kontakt  |  SMS  |  Grußkarten  |  Linkliste  |  Porträts
Seebäder- Dörfer  |  Historisches  |  Verkehr  An- und Abreise  |  Unterkunft  |  Essen  |  Kultur / Veranstaltungen

Disco / Konzerte / Party  |  Insel - Tipps  |  Natur pur  |  Inselbilder  |  Reiseberichte

impressum ©